Tag 22 – km 352-376 – von Trenta nach Bovec

600 km Richtung Süden

Motto des Tages

Manchmal ist nur dasitzen und zuschauen alles, was wir brauchen.

Ein ganzes Haus für mich alleine, welch ein Luxus. Ich könnte mich ausbreiten, wenn ich wollte … nur hab ich kaum was mit. 🤔
So nutze ich die Küche und mache mir mein Abendessen, schreibe meine Beiträge und genieße den Abend.

TRENTA. Heute werde ich fürstlich bedient. Die Hausherrin bringt mir ein Frühstück direkt ins Haus, inklusive Spiegeleier und Kaffee. 🥰

Das Wetter bzw. der Starkregen in der Nacht hat mich zweimal geweckt. Derzeit kein Regen, sieht doch schon etwas besser aus, soll jedoch am Nachmittag wieder zu regnen beginnen. 🤬
Daher werde ich mich bald auf den Weg machen, um den Vormittag zu nutzen.

Ich schaffe es kurz vor 9 Uhr loszugehen. Der Weg bringt mich direkt zur Soca zurück und führt ab dort direkt nebenher.
Unzählige kleine Bäche kommen tosend über ebenso kleine Wasserfälle vom Berg und münden in der Soca.

So wird mit jedem Kilometer, den ich gehe, die Soca immer mächtiger und zeigt in bestimmten Abschnitten, welche Macht das Wasser haben kann.

Die Sonne kämpft sich langsam durch die Wolken und der blaue Himmel zeigt sich immer mehr.
Die schöne, intensive, smaragdgrüne Farbe der Soca wird im Schein der Sonne nochmals verstärkt und gewinnt an Intensität.

Der Soska Pot, der Wanderweg an der Soca, fällt hier mit dem Alpe-Adria-Trail und zufällig mit meiner gewählten Route zusammen.
Viele kleine Hängebrücken ermöglichen den Wechsel der Uferseiten.

Ich wandere durch Wälder, über Wiesen und Weiden, vorbei an einem großen Bergsturz, dessen Auswirkungen durch zwei riesige Felsen (veliki und mali kamen) in der Soca noch heute zu erkennen ist.

Der Weg steigt immer wieder steil an und man spürt die pure Einsamkeit, wären da nicht die Autos und Motorräder aus der Ferne zu hören.

Ich erreiche zwei Bereiche dieses Abschnittes, die mich wieder mal zum Staunen bringen.
Die Kleine und die Große Soca-Schlucht. Die Ausmaße der Großen Schlucht sind jetzt nichts Besonderes, doch die Breite, an manchen Stellen gerade mal 2 Meter, beeindruckt schon.

Bei der Einmündung der Lepenjica genehmige ich mir einen Kaffee, da das Wetter sich hier auf einmal sehr unbeständig verhält.
Plötzlich beginnt es wie aus Kübeln zu gießen und hält mich, sowie einige andere Gestrandete, am Restaurant des Camps für fast zwei Stunden fest.

Das Abwarten und Aussitzen des Unwetters hat sich gelohnt und ich kann bei trockener Witterung meinen Weg fortsetzen.

Die Soca wird hier breiter und schlängelt sich gemächlich Richtung des Ortes Bovec, den ich heute nach über 7 Stunden endlich erreiche.

Fazit des Tages

Geduld ist eine Tugend, um die Launen des Lebens zu meistern.

Info

Die GPS-Tracks wurden hochgeladen und stehen euch nun unten in den Details zum Download bereit.
Für besonders Interessierte gibt es auf unserem Profil bei Komoot (die2Nomaden) unter Collection „600 km Richtung Süden“ alle gegangenen Abschnitte dieser Weitwanderung.

genießt das Leben 🤪 und
BLEIBT GESUND 🙏🏽

es grüßen euch
Uli & André von
die2Nomaden.com 😉

🙏 wer mehr über unsere Unternehmungen wissen will, folgt uns auf 🙏
https://die2nomaden.com
https://twitter.com/die2Nomaden
https://instagram.com/die2nomaden
https://www.youtube.com/die2Nomaden
oder
https://facebook.com/hr.hofrat.und.die2Nomaden

Details

Daten zur Wanderung

ca. 25,1 km
ca. 3,5 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit
ca. 375 hm ⬆️
ca. 590 hm ⬇️
ca. 7h 10′ reine Gehzeit

GPS-Dateien

GPX-Track  (für GPX-fähige Geräte)
KLM-Track (für Google Earth)

(Info’s vom 26.09.2022)

Wenn euch dieser Beitrag gefallen hat, gebt uns bitte ein "Like".
.
Solltet Ihr einen "Kommentar verfassen", würden wir uns auch sehr freuen.
.
Um diese Tour nachzuwandern (ausnahmslos auf eigene Gefahr!), könnt ihr den
Beitrag auch "Drucken".
.
Wollt Ihr ihn jemanden empfehlen, ist "Teilen Sie dies mit:" eine gute Möglichkeit.
.
Und zu guter Letzt, wenn ihr immer am Laufenden sein wollt, könnt ihr ganz unten
links den Button "folge die2Nomaden" drücken.

Unser Profil auf Komoot: die 2 Nomaden

Überlegt ihr vielleicht, ebenfalls eines unserer verwendeten Produkt zu kaufen,
dann würden wir uns freuen, wenn ihr unsere Affiliate-Links im Text nutzt.
Ihr unterstützt uns damit, indem wir eine kleine Provision erhalten und
                   IHR ZAHLT TROTZDEM DEN NORMALEN PREIS!
Vielen Dank!

HINWEIS:
Texte bzw. Fotos können Werbung enthalten.

Wir übernehmen keine Haftung beim Nachwandern unserer Touren.

 


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s