Jadranska Magistrala – Etappe 01

Auf dem Weg zum Nationalpark Plitvicer Seen

Unser Infos auf

Instagram: Beitrag vom Nationalpark Plitvicer Seen
Beitrag vom Plitvice Holiday Ressort
Facebook: Beitrag vom Nationalpark Plitvicer Seen
Beitrag vom Plitvice Holiday Ressort

YouTube: von Ansfelden nach Senj

Du bist nie zu alt, um dir ein neues Ziel zu setzen oder einen neuen Traum zu träumen. Und da uns letztes Jahr die Unbillen der Zeit einen Strich durch die Rechnung gemacht haben, sind wir jetzt unterwegs, um unseren Traum wahr werden zu lassen.

PLITVICE/CRO. Das erste Ziel unserer Reise am Weg zur Jadranska Magistrala ist Plitvice. Nun ja, nicht gerade am Weg, aber um diese Jahreszeit und wahrscheinlich auch im Herbst einen Riesenumweg wert.

Camping Plitvice Holiday Resort

Wir landen mit Hrn. Hofrat, unserem selbst ausgebauten Kastenwagen, auf dem Ganzjahresplatz Plitvice Holiday Resort, der wirklich alle Stücke spielt. Ganz egal, ob man campen will oder eine andere Unterkunftsmöglichkeit braucht – hier gibt es große Indianer-Tippis, Mobilheime, Appartements und sogar Baumhäuser der Luxusklasse mit einem zweiten Stockwerk und das ganze inmitten eines kleinen Wäldchens mit einem kleinen Teich, Zuläufen und Stegen. Dem großen Bruder Plitvice nachgebaut und abends wunderschön beleuchtet.

Plitvice Holiday Ressort bei Nacht

Auch ein sehr gutes Restaurant und ein kleines Shop werden hier geboten. Die Damen und Herren in der Rezeption sind äußerst freundlich und sehr zuvorkommend und für Kinder ist dieser Platz ein wahres Abenteuerparadies.

Auf zu Winnetous Wasserfällen

Am nächsten Morgen laden wir unsere Räder ab, aktivieren die Akkus und schnüren die Wanderschuhe und schon gehts los in Richtung Nationalpark Plitvice. Bis zum Eingang 1 sind es ca. 9 km und das stetig bergauf, die es zu strampeln gilt – mit E-Bikes kein Thema, wenn man sich nicht vor den rasanten Autofahrern fürchtet, die manchmal sehr knapp an einem vorbeirauschen – Radwege sind hier rar und wenn, dann nur stückchenweise.

Aber wir schaffen die Anfahrt, verkabeln unsere Räder an einem Baum, nehmen die Akkus im Rucksack mit und kaufen Tagestickets. 25 Euro pro Person sind zu bezahlen, allerdings inklusive Schifffahrt und Bimmelbahnfahrt – ganz wie gewünscht.

Anscheinend soll es hier in der Hauptsaison überall zum Anstellen sein und die Holzstege auf den Seen gestopft voll mit Besuchern – bei uns sind 3 Personen vor uns an der Kasse und das war es dann auch schon mit Anstellen – nirgendwo mehr. Und so suchen wir uns am Plan unsere Route, von denen es sehr viele Möglichkeiten gibt – je nach Lust und Laune – und marschieren los. Nur ein paar Meter erst einmal und dann geht das Staunen und Fotografieren auch schon los.

Plitvice Lakes

Der Nationalpark Plitvicer Seen ist der flächenmäßig größte Nationalpark Kroatiens und zugleich auch der älteste Nationalpark Südosteuropas. Er wurde 1949 gegründet und befindet sich im hügeligen Karstgebirge Mittelkroatiens unweit der Grenze zu Bosnien und Herzegowina (Quelle Wiki). Er beinhaltet 12 untere Seen, 4 obere Seen, 7 Wasserfälle, 1 Insel und 2 Zuflüsse.

Die fast unberührte Natur des ca. 300.000 ha großen Nationalparks bietet Lebensraum für zahlreiche geschützte Pflanzen, wie z.B. der seltenen Orchideenart Frauenschuh. In den dichten Wäldern des Parks leben Bären, Wölfe und Wildschweine. Der Park war auch teilweise Drehort der bekannten Winnetou Filme.

Die Sonne scheint und wir wandern, teilweise ganz alleine, auf den urigen Holzstegen ganz knapp über der Wasserfläche dahin, von einer türkisblauen, glasklaren See-Ebene zur nächsten, von einem prächtigen, glitzernden Wasserfall zum nächsten, immer begleitet vom Sprudeln irgendeines Bächleins, das in breiten Fächern in Form von kleinsten Wasserfällen durch den Wald rinnt. Und sind dankbar – dankbar dafür, welches Schauspiel die Natur uns hier bietet.

Boot- und Bimmelbahnfahrt inklusive

Ein Stück fahren wir mit dem Boot über den großen See, da uns ansonsten der Tag zu knapp wird und wir ja so viele Wasserfälle wie möglich bewundern möchten. Andreas filmt und ich fotografiere – aus jeder Lage heraus. Um die Mittagszeit machen wir eine Pause, wo man an Tischen und Bänken entweder Mitgebrachtes verzehren oder sich etwas kaufen kann. Das große Restaurant ist noch geschlossen. Hier sitzen wir eine Zeit in der Sonne, bestaunen manch halbherzig bekleidete Touristen, bei deren Anblick sich uns eine Gänsehaut aufzieht, obwohl wir auch nur eine dünne Jacke über den Shirts tragen.

Plitvice Lakes, Bootfahrt

Nach der Rast geht es weiter zu den nächsten Attraktionen, die die Natur hier zu bieten hat, bis wir die letzte Station des Weges mit dem Bummelzug zurück fahren, der sich durch die Wälder schlängelt.

Zurück bei unseren Fahrrädern wird alles wieder montiert und nun geht es in rasantem Tempo meist bergab wieder zurück zu unserem Campingplatz, wo wir es uns im Restaurant des Holiday Ressorts bei Cevapcici und Pljeskavica gemütlich machen.

Plitvice Holiday Ressort Restaurant

Unser Tipp für eventuell Interessierte: in erster Linie Vor- oder Nachsaison wählen und wenn möglich noch dazu einen Wochentag. Und wir versprechen euch, der Nationalpark Plitvice ist eine Reise bzw. einen Besuch wert. Unbeschreiblich, unglaublich schön!

Weitere Details

Infos und Fotos findet ihr auf unserer Homepage unter „die2Nomaden.com“.

genießt das Leben 🤪 und
BLEIBT GESUND 🙏🏽

es grüßen euch
Uli & André von
die2Nomaden.com 😉

🙏 wer mehr über unsere Unternehmungen wissen will, folgt uns auf 🙏
https://die2nomaden.com
https://twitter.com/die2Nomaden
https://instagram.com/die2nomaden
https://www.youtube.com/die2Nomaden
oder
https://facebook.com/hr.hofrat.und.die2Nomaden

Details

Eingänge

Eingang 1
N44°54’18.2″ E15°36’41.1″

Eingang 2
N44°53’01.3″ E15°37’26.3″

Parkplätze

Jeweils bei den Eingängen gibt es größere Parkplätze.

Homepage Nationalpark

https://np-plitvicka-jezera.hr/de

Stellplätze

Es gibt mehrere kleinere Camping-/Stellplätze in der näheren Umgebung der Eingänge.
Direkt gegenüber des Eingang 1 gibt es einen Stellplatz

Camping Plitvice Holiday Resort
Rotokor Doo, Grabovac 102, 47 245 Rakovica
Homepage
N44°58’24.8″ E15°38’52.1″

(Info’s vom 25.04.2022)

Wenn euch dieser Beitrag gefallen hat, gebt uns bitte ein "Like".
.
Solltet Ihr einen "Kommentar verfassen", würden wir uns auch sehr freuen.
.
Um diese Reise auf Papier zu bringen, könnt ihr den Beitrag auch "Drucken".
.
Wollt Ihr ihn jemanden empfehlen, ist "Teilen Sie dies mit:" eine gute Möglichkeit.
.
Und zu guter Letzt, wenn ihr immer am Laufenden sein wollt, könnt ihr ganz unten
links den Button "folge die2Nomaden" drücken.

Reiseberichte: Nationalpark Plitvice Lakes (englisch)

Überlegt ihr vielleicht, ebenfalls eines unserer verwendeten Produkt zu kaufen,
dann würden wir uns freuen, wenn ihr unsere Affiliate-Links im Text nutzt.
Ihr unterstützt uns damit, indem wir eine kleine Provision erhalten und
                   IHR ZAHLT TROTZDEM DEN NORMALEN PREIS!
Vielen Dank!

HINWEIS:
Texte bzw. Fotos können Werbung enthalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s