Franziskusweg KRK – Tag 07 – Heimreise und die Tage danach

Motto des Tages – Alles hat ein Ende nur … đŸ€Ș

Nach diesen 6 Tagen Wandern sind wir froh, einen sogenannten Zero-Day eingelegt zu haben. Es geht zwar sowieso nicht mehr weiter, doch wir merken, dass diese Tage am StĂŒck unsere Grenze bedeuten.

Der Vorabend war noch ziemlich feucht-fröhlich mit Bier, Wein, Grappa und Co. đŸ€Ș

Erstmals brauchen wir keinen Wecker zu stellen und wachen etwa um 07:30 Uhr auf.
Das FrĂŒhstĂŒck zelebrieren wir ĂŒber 1 Stunde, ohne schnell wieder Taxi bzw. Bus erreichen zu mĂŒssen. Welche ein Luxus 😉

Wir organisieren uns im Supermarket einige Dinge, besuchen die Rezeption bezĂŒglich der Essensausgabe-Misere 2 Tage zuvor und beginnen, unsere Reiseutensilien wieder zu ordnen und teilweise schon zu verpacken.

Am frĂŒhen Nachmittag zieht es uns wieder zu unserer Lieblingsbar in der NĂ€he des Hafens.

Wir nehmen die Promenade am Meer entlang und treffen kaum Menschen.đŸ€”
In der Bar sind wir die einzigen GĂ€ste, zwei Handwerker die sich mit der „AufhĂŒbschung“ – sprich !!! ĂŒbern Rost drĂŒberlackieren !!! – aller Metallteile und der Wiederherstellung des Fahrradabstellplatzes beschĂ€ftigen und dem Kellner.
Wir okkupieren am Ende der Bar zwei Liegen unter einem strohbedecktem Sonnenschirm und lassen uns die Sonne sowie das Bier schmecken.

Werner lÀsst es sich nicht nehmen, die Wassertemperatur zu testen und begibt sich ins 14-15° kalte Wasser. Als bekennender Warmduscher zolle ich ihm vollen Respekt.

Bis zum Abendessen bleiben wir die einzigen GĂ€ste in der Bar und fragen uns immer wieder, wo wir uns denn hier ĂŒberhaupt mit dem Corona-Virus anstecken könnten. đŸ€”

Da die Kellner auch im Freien eine Maske tragen mĂŒssen, fĂŒhlen wir uns hier sehr sicher.

Bevor es zum Abendessen geht, bekommen wir noch Besuch vom „Management“.
Dazu muss man erwĂ€hnen, dass in derartigen Anlagen, außer den Putzfrauen selber, jeder irgendwie ein „Manager“ ist. đŸ€Ș

Unser GesprĂ€ch bezĂŒglich Nichtinformation ĂŒber die Termine fĂŒr die Abendessen dĂŒrfte FrĂŒchte getragen haben und wir wurden von der Direktion in unser Lieblingslokal, die Pizzeria, zum letzten Abendessen eingeladen. 😳

Haben wir nicht erwartet, nehmen es aber sehr gerne an. đŸ™đŸœ

Beim Essen treffen wir die Bewohner unserer Nachbar-Villa und erfahren, dass die beiden die österreichische Top-Athletin in der Skeleton-Szene samt ihrem Trainer/Partner sind, die weltweit auf sich aufmerksam machen.

Danke euch beiden fĂŒr den netten Abend und die tollen GesprĂ€che. đŸ™đŸœ
Wir werden die Skeleton-Veranstaltungen im Auge behalten … drĂŒcken euch jetzt schon die Daumen fĂŒr WC und Olympia. đŸ‘đŸŸ

NĂ€chsten Morgen geht es, wie geplant, nach dem AufrĂ€umen unserer Villa zum FrĂŒhstĂŒcken und genießen anschließend noch die ersten Sonnenstrahlen dieses Tages.

Abschließend noch Besuch 😜 bei der Rezeption.
Abgabe der SchlĂŒssel, bezahlen und verabschieden. 😎

Ein wenig wehmĂŒtig steigen wir in das Auto.
Wir beide sind uns einige, eine weitere Woche wandern hĂ€tte sicher nicht geschadet. 😜

Doch Werners Job ruft und es geht nun Richtung Heimat, die wir nach ca. 7 Std erreichen.

Laut österreicher Covid-19 Einreiseverordnung treten wir nun eine freiwillige HeimquarantÀne an, aus der wir uns am 5. Tag freitesten werden.

Wir haben es von Beginn der Reise an gewusst, dass dies so werden wird und respektieren es.
Einzig das Meer, die Sonne und das Wandern fehlen uns schon in den ersten Stunden.

(Info’s vom 11.05.2021)

Wenn euch dieser Beitrag gefallen hat, gebt uns bitte ein "Like".
.
Solltet Ihr einen "Kommentar verfassen", wĂŒrden wir uns auch sehr freuen.
.
Um diese Tour nachzuwandern (ausnahmslos auf eigene Gefahr!), könnt ihr den
Beitrag auch "Drucken".
.
Wollt Ihr ihn jemanden empfehlen, ist "Teilen Sie dies mit:" eine gute Möglichkeit.
.
Und zu guter Letzt, wenn ihr immer am Laufenden sein wollt, könnt ihr ganz unten
links den Button "folge die2Nomaden" drĂŒcken.
Überlegt ihr vielleicht, ebenfalls eines unserer verwendeten Produkt zu kaufen,
dann wĂŒrden wir uns freuen, wenn ihr unsere Affiliate-Links im Text nutzt.
Ihr unterstĂŒtzt uns damit, indem wir eine kleine Provision erhalten und
                   IHR ZAHLT TROTZDEM DEN NORMALEN PREIS!
Vielen Dank!

HINWEIS:
Texte bzw. Fotos können Werbung enthalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s