Hängeschränke und Ablage samt Türen im Schlafbereich verbauen

Hallo liebe Ausbaufreunde!

Dieser Beitrag wird den Bau und die Montage der Hängeschränke und der Ablage im Schlafbereich behandeln.
Gebaut habe ich aus Gewichtsgründen die Schränke aus 12 mm Pappelsperrholz, die Türen aus 18 mm Paulownia.
Grundsätzlich besteht bei uns jeder Schrank aus 1 Bodenplatte, 1 Deckplatte (Trägerplatte), 2 an den Seitenwänden angepassten Seitenwänden und 1 Rückwandplatte.
Die Sichtflächen wurden verleimt, der nicht sichtbare Bereich mittels Spax verschraubt.
Dann werden die Schränke an der seitlich montierten Trägerleiste eingehängt und durch die Deck- oder Trägerplatte an die an der Decke montierten Leisten geschraubt.

Die kopfseitigen Hängeschränke werden durch eine schmälere Ablage unterbrochen.
Der Übergang vom Schrank zur Ablage wird durch eine Abrundung ausgeführt..
Dazu haben wir mehrer Sperrholzstreifen verleimt und

 im Anschluss mittels Raspel, Feile und Schleifpapier zu einer schönen Rundung geschliffen.

Die Ablage gewährt uns einen problemlosen Zugriff zum Öffnen der Dachluke.


Nachdem nun alle Hängeelemente gebaut und vorbereitet wurden, werden diese nun grundiert und lackiert.
Nach der Montage der fertig lackierten Schränke werden die Aufschraubscharniere für die Türen angeschraubt. Kleine Türen erhalten 2, größere Klappen 3 Scharniere, um diese auch offen zu halten, wenn man mal etwas sucht.
Um in den Hängeschränken alles ohne großer Sucherei zu finden, haben wir in jeden Abschnitt eine LED-Schrankleuchten eingebaut,
welche über einen Möbelkontaktschalter geschalten werden.
Zuleitung, Leuchte und Schalter werden über 1,0 mm²-KFZ-Leitungen in einem selbstklebenden Mini-Kabelkanal 7*7 mm verbunden. Die hinter den Kästen verlaufenden großen Kabelkanäle werden mittels Abdeckungen verschlossen.
Die Türen werden je mittels eines Federschnäppers gehalten und geben die Klappe nach dem Andrücken wieder frei. So werden keine Griffe benötigt.

Die Ablage im Kopfbereich wird mit einer Leiste versehen, damit Bücher, Handys, usw. nicht abrutschen können.
Außerdem gibt es eine Doppel-USB-Steckdose mit je 2,5A Ladeleistung an der Rückwand.

Die Rückwand wird, um es nicht zu „steril“ wirken zu lassen, ebenfalls mit dem Polsterstoff verkleidet.
Die Türen werden im Deckenbereich auf ca. 3 cm angeschrägt, damit diese beim Öffnen nicht an die Decke drücken und dadurch nicht selbständig öffen bleiben.

Zum Abschluss werden diese Türen der Hängeschränke noch im Shabby-Chic-Look der Küchenfronten lackiert.


Unsere nächste Aufgabe wird die Montage des Kühlschrankverbaus/Kleiderschrankes und der Sitzbänke sein. 

Gruß die 2 Nomaden 😉

Wenn euch dieser Beitrag gefallen hat, gebt uns bitte ein "Like".
Solltet Ihr einen "Kommentar verfassen", würden wir uns auch sehr freuen.
Wollt Ihr ihn jemanden empfehlen, ist "Teilen Sie dies mit:" eine gute Möglichkeit.
Und zu guter Letzt, wenn ihr immer am Laufenden sein wollt, könnt ihr ganz unten
links "den 2 Nomaden Folgen".
Überlegt ihr vielleicht, ebenfalls eines unserer verwendeten Produkt zu kaufen,
dann würden wir uns freuen, wenn ihr unsere Affiliate-Links im Text nutzt.
Ihr unterstützt uns damit, indem wir eine kleine Provision erhalten und
                   IHR ZAHLT TROTZDEM DEN NORMALEN PREIS!
Vielen Dank!

HINWEIS:
Texte bzw. Fotos können Werbung enthalten.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s