Joghurt-Torte aus Omas Zeiten

Wie der Titel schon vorwegnimmt, ist dieses Rezept aus l├Ąngst vergangenen Zeiten.
Das beweist auch das Papier, auf dem es geschrieben wurde. ­čśë
Viel Spa├č beim Nachbacken.

Zutaten Teig:
5 Eier
20 dag Zucker
20 dag Mehl
1/2 Pkg. Backpulver
5 EL lauwarmes Wasser

Zutaten F├╝lle:
2 B. Joghurt
15 dag Zucker
2 Pkg. Vanillezucker
2 EL Rum
1 Zitrone (Saft von)
1 B. Schlagobers
12 Bl. Gelatine

Zubereitung Teig:
Die Eier mit dem Zucker sehr schaumig r├╝hren bis die Masse fast „wei├č“ wird.
Erst Wasser, dann Mehl mit Backpulver vorsichtig in die Ei-Zuckermasse unterheben.
Anschlie├čend ca. 15-20 min bei 180┬░ Hei├čluft backen.

Den fertigen Tortenboden nach dem Abk├╝hlen halbieren.

Zubereitung F├╝lle:
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Schlagobers steif schlagen.
Das Joghurt mit Zucker und Vanillezucker verr├╝hren.
Gelatine ausdr├╝cken und in hei├čem „Rum und Zitronensaft“ unter st├Ąndigem R├╝hren aufl├Âsen.
Etwas „├╝berk├╝hlen“ (ein wenig abk├╝hlen) lassen und zur Joghurtmasse geben.
Anschlie├čend Schlagobers unterheben.

Zubereitung:
Einen Tortenring um Tortenboden fixieren.
Ganze Erdbeeren auf den unteren Tortenboden stellen und die Joghurtmasse dar├╝ber gie├čen.
Erdbeeren sollen komplett bedeckt sein.
Anschlie├čend den 2 Teil des Tortenbodens vorsichtig aufsetzen, etwas andr├╝cken und das Ganze f├╝r einige Stunden kalt stellen.

Dekorieren:
Die kalte Joghurt-Torte nach Wunsch (mit Schlagobers, Blumen, Erdbeeren, Fr├╝chte oder ├Ąhnlichem) dekorieren.

Tipp:
Anstelle der Erdbeeren k├Ânnen fast alle Beerenfr├╝chte (auch tiefgek├╝hlt) verwendet werden.

genie├čt das leben ­čĄ¬ und
BLEIBT GESUND ­čÖĆ­čĆŻ

es gr├╝├čen euch
Uli & Andr├ę
die 2 Nomaden ­čśë
­čÖĆ­čĆŻ please follow us ­čÖĆ­čĆŻ
https://die2nomaden.com
https://instagram.com/die2nomaden
https://facebook.com/hr.hofrat.und.die2Nomaden

(Info’s vom 18.04.2021)

Wenn euch dieser Beitrag gefallen hat, gebt uns bitte ein "Like".
.
Solltet Ihr einen "Kommentar verfassen", w├╝rden wir uns auch sehr freuen.
.
Um dieses Rezept nachzubacken/-kochen (ausnahmslos auf eigene Gefahr ­čśë) ),
k├Ânnt ihr den Beitrag auch "Drucken".
.
Wollt Ihr ihn jemanden empfehlen, ist "Teilen Sie dies mit:" eine gute M├Âglichkeit.
.
Und zu guter Letzt, wenn ihr immer am Laufenden sein wollt, k├Ânnt ihr ganz unten
links den Button "folge die2Nomaden" dr├╝cken.
├ťberlegt ihr vielleicht, ebenfalls eines unserer verwendeten Produkt zu kaufen,
dann w├╝rden wir uns freuen, wenn ihr unsere Affiliate-Links im Text nutzt.
Ihr unterst├╝tzt uns damit, indem wir eine kleine Provision erhalten und
                   IHR ZAHLT TROTZDEM DEN NORMALEN PREIS!
Vielen Dank!

HINWEIS:
Texte bzw. Fotos k├Ânnen Werbung enthalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s