Kühlschrank verbauen, Bücherregal, Kleider- und Hängeschrank montieren

Hallo Ausbau-Fans!

Unser nächste Ausbaustufe beschäftigt sich mit dem restlichen Möbelteilen im Wohnbereich.

Fahrerseitig haben wir den „Dometic CoolMatic CRX-80“ Kompressorkühlschrank verbaut.
Dieser Verbau besteht versuchsweise aus dem leichten Paulowniaholz, welches sich jedoch später als ungeeignet erweisen sollte, da die Last des darüber befindlichen Kleiderschrankes die Holzplatte verbogen hat.
Schlussendlich haben wir diese unterhalb mittels Kiefernleisten (14*20 mm) verstärkt.

Die im Inneren des Kompressorkühlschranks entstehende Feuchtigkeit wird über dem Kühlschrankboden mittels eines Schlauches durch den Unterboden des Kastenwagens entsorgt.

Ein Teil der warmen Abluft des Kompressorkühlschranks kann durch ein Lüftungsgitter über dem Gerät austreten.
Auf dem Verbau des Kühlschranks haben wir einen schmalen, 30 cm breiten Kleiderschrank verbaut. Hier haben wir wieder 12 mm Pappelsperrholz verwendet.

Daneben bleibt Platz für eine Espresso-Kaffeemaschine, welche schlussendlich beleuchtet wird.

Die Abdeckungen der Kabelkanäle wird, wie üblich, möbeltechnisch freigelassen, aber mittels Kanalabdeckung verschlossen, um ein nachträgliches Erreichen der Kabel zu ermöglichen.

Über der Kaffeemaschine sind zwei Bords für Bücher oder Ähnliches angebracht.
Hinter der Espressomaschine wird ein weiterer Teil der warmen Kühlschrankluft ebenfalls über ein Lüftungsgitter abgeleitet. Außerdem befindet sich dort die 220V-Steckdose (samt Hohlwanddose) für die Kaffeemaschine und der Schalter für das Licht.

Sollte noch weitere warme Luft  vorhanden sein, wird diese an der Rückwand entlang nach oben geleitet und kann über dem Verbau austreten.
Aus diesem Grunde wurde der Kleiderschrank, sowie der Bereich der Bords nicht gänzlich bis zur Decke verbaut.

Zwischen den Bücherbords und der Trennwand wurde in gleicher Höhe der Hängeschränke im Schlafbereich ein weiterer montiert.

Der Kleiderschrank wurde natürlich mit einer Kleiderstange versehen.

Normal lange Jacken oder Blusen hängen optimal.

Die Klappen und Türen sind auch diesmal aus 18 mm Paulowniaholz.


Im Bereich der Kaffeemaschine haben wir einen Teil unserer Küchenarbeitsplatte verbaut.


Die Misere der durchgeführten Bohrung für den Schalter zu später Stunde mussten wir improvisierend durch eine Schalterwippe reparieren.

Denke, das Ergebnis ist gelungen. 😉

Die Bücher, und bei uns die Faltschachtel mit den Kaffeepads, der manuellen Espressomaschine, usw., werden mittels 3 mm-Spanngummi gehalten.


Die Klappen und Türen werden im selben „Shabby Chic“-Design gehalten wie alle anderen.

Deko darf natürlich nicht fehlen.

Die Klappen werden ebenfalls durch Aufschraubscharniere befestigt.

Außerdem sind in den Schränken ebenfalls LED-Schrankleuchten und Möbelkontaktschalter verbaut und
die Verkabelung über 1,0 mm²-KFZ-Leitungen in einem selbstklebenden Mini-Kabelkanal 7*7 mm verbunden.

Unsere nächste Aufgabe wird der Einbau der Sitzbänke, bei- und fahrerseitig sein.

Gruß die 2 Nomaden 😉

Wenn euch dieser Beitrag gefallen hat, gebt uns bitte ein "Like".Solltet Ihr einen "Kommentar verfassen", würden wir uns auch sehr freuen.Wollt Ihr ihn jemanden empfehlen, ist "Teilen Sie dies mit:" eine gute Möglichkeit.Und zu guter Letzt, wenn ihr immer am Laufenden sein wollt, könnt ihr ganz untenlinks "den 2 Nomaden Folgen".
Überlegt ihr vielleicht, ebenfalls eines unserer verwendeten Produkt zu kaufen,dann würden wir uns freuen, wenn ihr unsere Affiliate-Links im Text nutzt.Ihr unterstützt uns damit, indem wir eine kleine Provision erhalten und                   IHR ZAHLT TROTZDEM DEN NORMALEN PREIS!Vielen Dank!

HINWEIS:
Texte bzw. Fotos können Werbung enthalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s